Pressehaus öffnet Türen für Geschichten

Bundesweiter Vorlesetag will bei Kindern Begeisterung am Lesen wecken.

Deutschland liest vor. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.


Die Schüler der 2a und 2b der Diesterwegschule waren im vergangenen Jahr zu Gast beim Vorlesetag im Pressehaus. Mentorin Jutta Spieß las den Kindern aus dem Buch “Seeräuber Moses” vor. Foto Schnitzler

Am Freitag (15.11.) kann jeder, der gerne vorliest, Kinder und Jugendliche in den Genuss des Zuhörens kommen lassen. Dafür laden Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Buchhandlungen oder andere Einrichtungen zur Teilnahme ein.

Als die Idee für den Aktionstag vor 17 Jahren geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile sind es über 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören. Auch in Dortmund öffnen sich Freitag 42 Türen für zahlreiche außergewöhnliche Orte und viele spannende Geschichten. So gibt es auch im Pressehaus der Ruhr Nachrichten an der Silberstraße geheimnisvolle Geschichten zu hören. Karin Jüngst, Lesepatin des Vereins „Mentoren – die Leselernhelfer“ liest Schülern der Klasse 2 b der Graf-Konrad-Grundschule spannende Märchen vor. Anschließend erfahren die Kinder noch vieles rund um das Thema Zeitung.

Wer Interesse an einer Lesung an einem Vorleseort hat, meldet sich bei Adriane Hermes, Kommunales Integrationszentrum, Tel. 5027 859.

Schulen feiern Weihnachten im BVB-Wohnzimmer

Sänger Max Herre singt am 15. Dezember im Signal Iduna Park mit tausenden BVB-Fans Weihnachtslieder. Schulticker verlost drei Mal 30 Karten an Schulklassen auf der Südtribüne.

Von Annette Kallenbach

Eine Weihnachtsfeier im Wohnzimmer von Borussia Dortmund mit der gesamten Klasse – Schulticker macht’s möglich. Wir verlosen drei Mal 30 Stehplatzkarten für „Dortmund singt Weihnachtslieder“ am Sonntag, 15. Dezember im Signal Iduna Park an Schulticker-Klassen mit Schülern im Alter von mindestens sieben Jahren. Kinder unter sieben Jahren haben aus Sicherheitsgründen keinen Zugang zu den Stehplätzen auf der Süd. Start ist um 16.30 Uhr. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr singen wieder tausende Dortmunder „Stille Nacht“, „White Christmas“, „In der Weihnachtsbäckerei“ und andere stimmungsvolle Lieder.

So stimmungsvoll sah es im vergangenen Jahr beim Weihnachtssingen im Signal Iduna Park aus. Foto: Schütze

Mit Sänger Max Herre, Liedermacher Joris, Soul- und R&B-Sängerin Joy Denalane sowie Trompeter und Entertainer Bruce Kapusta stehen bereits vier musikalische Top Acts fest. Schauspieler Wotan Wilke Möhring wird als glühender BVB-Anhänger eine Weihnachtsgeschichte lesen. Bereits 2018 hatte er große Freude an seinem Auftritt.

Für den guten Zweck

Das musikalische Programm setzt sich zusammen aus einer Mischung von über 20 traditionellen und modernen Weihnachtsliedern. Ganz getreu eines Fußballspiels finden zwei 45-minütige Halbzeiten mit einer Pause von knapp 20 Minuten statt. Durch das Programm, zu dem insbesondere Kinder und Familien eingeladen sind, führen die Moderatoren Heiko Wasser und Norbert Dickel.

Ein Großteil der Erlöse von „Dortmund singt Weihnachtslieder“ kommt sozialen und gesellschaftlichen Zwecken in der Stadt zu Gute. Über die BVB-Stiftung „leuchte auf“ und das Lensing Media Hilfswerk werden die Gelder auf mehrere Projekte verteilt. Über 45.000 Karten für das diesjährige Weihnachtssingen sind bereits verkauft, teilen die Veranstalter mit. Im vergangenen Jahr seien 50.000 Karten für das Event im Stadion verkauft worden, in diesem Jahr werde die Kapazität aber erhöht.

Und so machen Schultickerklassen mit:

  • Lehrer, die mit ihrer Klasse dabei sein wollen, schreiben eine Mail mit: Name der Schule, Klasse, Name des Lehrers, Adresse, Stichwort „Schulticker Weihnachtssingen“ an schulticker@lensingmedia.de
  • Einsendeschluss ist Mittwoch, 20. November 2019.
  • Die Karten werden ausgelost und per Post zugeschickt.
  • Reguläre Eintrittskarten sind unter www.bvb.de/weihnachtssingen, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Servicecenter der Ruhr Nachrichten an der Silberstraße erhältlich.
  • Ein Sitzplatzticket kostet 9,99 Euro. Kinder zwischen 10 und 17 Jahren, Studenten und Rentner zahlen 5 Euro.
  • Kinder bis 9 Jahre erhalten eine Freikarte. Das kostenlose Kinderticket kann allerdings nur bei den BVB-Vorverkaufsstellen oder über diese kostenpflichtige Telefon-Hotline (01806) 991179 bestellt werden.
  • Wer auf der Südtribüne stehen und mitsingen möchte, zahlt 5 Euro pro Stehplatzticket, Kinder unter 7 Jahren haben aus Sicherheitsgründen keinen Zugang zu den Stehplätzen.
  • Alle Eintrittskarten gelten an diesem Tag gleichzeitig als freie Hin- und Rückfahrt mit VRR-Verkehrsmitteln für das gesamte Dortmunder Stadtgebiet.