Schüler machen Kunst zwischen den Welten

Schüler der Klasse 8c der Johann-Gutenberg-Realschule besuchen die DEW21 Kunstpreis-Ausstellung im Dortmunder U. Und werden selbst zu Künstlern.

Von Schülerinnen und Schülern der Klasse 8c, Johann-Gutenberg-Realschule

Künstler und ihre aktuellen künstlerischen Arbeiten sind bei der Ausstellung zum DEW21 Kunstpreis im Dortmunder U zu sehen. Der Preis bietet jährlich Künstlern aus dem Ruhrgebiet ein Ausstellungsforum und fördert ihre Arbeiten. Die Preisträgerin des DEW21 Kunstpreises 2018 ist Lena von Goedeke.

Kunst ist vielfältig: Die Schüler der Klasse 8C der Johann-Gutenberg-Realschule entdeckten beim Rundgang mit Künstlerin Adriane Wachholz die DEW21 Kunstpreis-Ausstellung im Dortmunder U. Foto: Johann-Gutenberg-Realschule

Auf Einladung von Schulticker-Partner DEW21 nahmen Schüler der Johann-Gutenberg-Realschule unter Anleitung von Künstlerin Adriane Wachholz am Ausstellungsrundgang und an Workshops im Dortmunder U teil. Die Einzelausstellung der Kunstpreisträgerin Lena von Goedeke stand im Mittelpunkt der Ausstellungsbesichtigung und dreier Workshops mit Adriane Wachholz. Sie ist DEW21-Kunstpreisträgerin des Jahres 2009.

Wie klingt die Arktis?

Im Dortmunder U haben wir uns Bilder und andere Kunstwerke angeschaut. Besonders viel Zeit haben wir in der Einzelausstellung von Lena von Goedeke verbracht. Wir haben erfahren, dass sie in der Arktis war. Wir haben uns aber auch über das Thema Wüste unterhalten. Es gab ein Kunstwerk von Anne Kristin Kristiansen, das aussah wie eine Eiswüste und wir haben uns in einen Kreis gestellt und die Augen zugemacht. Dann haben wir uns überlegt, wie es in der Arktis wohl klingt und ob man Geräusche von Weitem hören kann. Wir haben uns darüber unterhalten, was wohl in dem Eis versteckt ist und was wir entdecken, wenn es vielleicht einmal schmilzt. Wir haben uns überlegt, dass man nicht viel erkennen kann, dass es anders ist als in der Stadt, wo überall Häuser stehen und Menschen leben. Manche aus unserer Klasse waren sogar schon einmal in einer Wüste und haben darüber erzählt.

Aquarium aus Papier

Dann durften wir in Gruppen Fotos von der ganzen Ausstellung machen. Danach sind wir in die Workshops gegangen. Manche haben Fotos von ihrem Kopf  ausgedruckt und sich Phantasiekleidung ausgedacht mit Funktionen für eine Phantasiewelt. Man durfte sich aus ganz vielen Materialien etwas dazu aussuchen.

Eine andere Workshopgruppe hat sich eine eigene Welt in einem Aquarium erbaut. Hier haben die Schülerinnen und Schüler mit Skalpellen und Papier gearbeitet. Die dritte Gruppe hat aus gerolltem Papier Häuser konstruiert. Am Ende haben alle ihre Kunstwerke vorgestellt. Wer weiß, vielleicht werden wir so einmal leben?

Gruppenbild vor dem Dortmunder U. Foto: Johann-Gutenberg-Realschule

DEW21 Kunstpreis

  • DEW21 Kunstpreis im Dortmunder U, bis 24.11.2019, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
  • Eintritt frei
  • Kostenloser Workshop für Kinder und Jugendliche von 8-15 Jahren, Freitag, 25.10., 11-15.30 Uhr
  • Familiensonntag, 3.11., 13-17.30 Uhr
  • Finale von und für Kinder und Jugendliche, Sonntag, 24.11., 16-19.00 Uhr
  • Kontakt und Informationen: Tel. 50-24723, info@dortmunder-u.de

Hier geht es zu Statements der Schülerinnen und Schüler sowie der Künstlerin Adriane Wachholz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.