Tolle Erlebnisse für Schüler

Schulticker-Partnerklassen schauen im Unterricht hinter die Kulissen

Dortmund. Willkommen beim Schulticker 2016/17. Am 26. September startet die neue Runde des ausgezeichneten Medienprojektes. Mehrere hundert Klassen – von der Grundschule bis zur Oberstufe – nutzen die Ruhr Nachrichten wieder ein Jahr lang als aktuelles Schulbuch.

Die Zeitung ordnet ein, bietet Hintergründe und Analysen. Lehrer können das für ihren Unterricht nutzen, wenn sie mit ihrer Klasse beim Schulticker mitmachen.

Sechs Partner bieten außerdem ein Schuljahr lang ihren Partnerklassen Recherchetermine an. Die BVB-Stiftung „leuchte auf“ verschenkt wieder tolle Erlebnisse. Das BVB-Quiz für 09-malkluge macht`s möglich! Den Gewinner-Klassen winken u.a. ein Klassensatz Tickets für ein BVB-Heimspiel, der Besuch von Maskottchen Emma und zwei Plätze für einem Förderkurs der Evonik-Fußball-Schule. Profi Erik Durm ist wieder Schulticker-Pate!

Frauen in Technik-Berufen

Der Caritasverband Dortmund lädt Schüler ein, sich das „Projekt „gemeinsam im Jungferntal“ gegen die Einsamkeit im Alter anzuschauen und fragt „Was macht eigentlich Tante Inge?“ Eine andere Klasse hat die Gelegenheit, Sterben als Teil des Lebens zu erfahren und das Hospiz im Bruder-Jordan-Haus zu besuchen.

DEW21 hat sich zehn Projekte für ihre Partnerklassen überlegt. So können die Schüler zum Beispiel das Deutsche Fußballmuseum besuchen, Frauen in technischen Berufen bei ihrer Arbeit begleiten und das Trinkwasser erforschen.

Azubi-Speed-Dating

Die IHK gibt den Schulticker-Kids einen Einblick ins Duale Studium und zeigt ihnen außerdem live das Azubi-Speed-Dating bei Mercedes Benz. Rewe möchte, dass die Schüler die Karrieremöglichkeiten im Einzelhandel kennenlernen und lädt eine Klasse zum Supermarkt-Rundgang mit Azubis ein. Eine weitere Klasse lernt Strategien für eine erfolgreiche Bewerbung kennen.

Lehrerinnen und Lehrer, die sich für einen Partnertermin bewerben oder noch Partnerklasse werden möchten, bitte anmelden unter schulticker@mdhl.de

Annette Kallenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.