Perfektes Buch – auch für Jungs

„Die Mühle“ bietet Spannung bis zum Schluss

Von Daniel Tepe (14), Käthe-Kollwitz-Gymnasium

DORTMUND Das Buch „Die Mühle“ von Elisabeth Herrmann handelt von den Auswirkungen von Lug und Betrug, nicht nur für die Beteiligten selbst.

Die Außenseiterin Lana, die nie von der Top-Clique ihrer ehemaligen Schule akzeptiert wurde, verbringt mit dieser Clique ein Wochenende in den Bergen. Der schöne Schein von Zusammenhalt und Freundschaft zerfällt schnell. Die perfekte Inszenierung des Ausfluges entpuppt sich spätestens nach dem ersten Mord als der Horror, da ihr Gegenspieler immer einen Schritt voraus erscheint. Es gilt zu überleben.

Weiterlesen

Ungewöhnliche Tode für ungeliebte Menschen

Die dunklen Gedanken der Teenagerin Emi

Von Sarah Schulzki (13), Willy-Brandt-Gesamtschule

DORTMUND Das Buch „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer, veröffentlicht im Jahr 2016, handelt von Emi, die seit dem Tod ihrer Nachbarin, die sie nicht ausstehen konnte, ein schwarzes Buch führt, worin sie Tode auflistet, die sie in der Zeitung gelesen hat.

Emi ist gerade nach Hamburg gezogen und hat in der neuen Schule Streit mit Erik. Im Chemieunterricht muss sie gemeinsam mit ihm Experimente durchführen, obwohl er keine Lust hat. Deshalb explodiert ein Reagenzglas. Zur Strafe müssen die beiden an acht Samstagen Graffiti entfernen. Aus Langeweile erfindet Emi dabei ein Spiel: Sie stellen sich gegenseitig Aufgaben. Wer sie nicht erfüllt, muss die Graffitis alleine wegschrubben. Weiterlesen

Schön wie ein Stinktier

Kinderbuch „Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“ ist lustig und einfach zu lesen

Von Marileen Jahn (8), Aplerbecker-Mark-Grundschule

DORTMUND Ich habe das Buch „Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“ von Rüdiger Bertram gelesen. Das Buch ist sehr lustig. Genauso lustig wie der Buchumschlag. Auf dem Cover ist ein Stinktier zu sehen, das auf dem Kopf eines Mädchens sitzt. Und genau um diese beiden Figuren geht es in dem Buch. Es handelt von dem Mädchen Zora, das zu seinem zehnten Geburtstag das Stinktier Dieter bekommt. Am Anfang ist Zora entsetzt, weil sie denkt, dass Dieter vorlaut, verfressen und eingebildet ist. Außerdem bekommt sie noch eine Pfeife, mit der man unsichtbare Tiere sehen kann. Zora kann aber auch ohne Pfeife die unsichtbaren Tiere sehen. Das können alle Kinder, die ein Tier zum Geburtstag bekommen haben. Weiterlesen

Worauf es bei echten Freunden ankommt

Lustiges Buch für Kinder ab neun Jahren

Von Milan Bader (9), Lichtendorfer Grundschule

DORTMUND: In dem Buch „Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“ geht es um das Stinktier Dieter. Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, fand ich schon das Titelbild lustig.

Wenn man zehn Jahre alt wird, bekommt man mit etwas Glück oder Pech ein Tier als Begleiter. Zora bekommt Dieter und findet ihn erst richtig doof. Die coolen Mädchen in der Klasse haben alle tollere Begleiter als Tiere, zum Beispiel einen Fuchs oder ein Einhorn. Die unbeliebteren Kinder haben auf den ersten Blick auch langweiligere Tiere. Weiterlesen

Brillanter Stoff für einen göttlichen Thriller

Spannung bis zum überraschenden Schluss

Von Wiebke Schwill (14), Mallinckrodt-Gymnasium

DORTMUND: Bereits der Einstieg des Thrillers „Die Mühle“ von Elisabeth Herrmann ist sehr mysteriös. Lana, ein unscheinbares Mädchen, trifft durch Zufall auf die Clique mit den Idolen ihrer Schulzeit.

Doch schnell entwickelt sich das märchenhafte Wochenende in den tschechischen Bergen zu einem Horrortrip, in dem Lana mit in die düstere Vergangenheit der Clique gezogen wird. Sie waren früher die besten Freunde, doch was ist ihr dunkles Geheimnis? Weiterlesen

Zufluchtsort wird zur Folterkammer

Spannung bis zum Schluss

Von Carlotta Kallenbach (13), Helene-Lange-Gymnasium

Cover: cbj-Verlag

DORTMUND: Der Thriller „Die Mühle“, geschrieben von Elisabeth Herrmann, handelt von der 20-jährigen Studentin Lana, die durch einen Zufall auf eine Reise nach Tschechien geschickt wird. Ihre Begleiter sind die ehemaligen Mitglieder einer Gang der Schule. Doch weder Lana noch die anderen wissen, wer die Einladungen verteilt hat. Als dann der Erste von ihnen verschwindet, bricht Panik aus.

Weiterlesen