Papier ist so schwer wie zehn Elefantenbabys

Schulticker-Klasse der OGS-Jungferntal besucht die Druckerei Lensing.

Dortmund. Die Schulticker-Klasse der OGS-Jungferntal war zu Besuch in der Druckerei Lensing, um den Druck einer Zeitung hautnah mitzuerleben.

Ruhr Nachrichten-Mitarbeiterin Annette Schmidt nahm die Kinder in Empfang, führte sie in einen Konferenzraum, beantwortete Fragen und berichtete über den Tagesablauf der Zeitungsmitarbeiter.

Nach dem Besuch der Druckerei wissen die Schüler der OGS-Jungferntal, hier mit OGS-Mitarbeiterin Susanne Comuth, wie Zeitungen gedruckt werden. Foto: Jungferntal

Ausgerüstet mit Kopfhörern zur Verständigung, führte sie die Kinder durch die Druckerei. Sie zeigte den Kindern unterschiedliche Maschinen. Einige davon waren sehr laut. Die Zeitungsachterbahn faszinierte die Drittklässler am meisten. Das ist eine Maschine, mit der Zeitungen durch die gesamte Druckerei transportiert werden. In einem Teil der Druckerei waren Papierrollen, die zum Zeitungsdruck dienen. Eine Rolle wiegt etwa 1250 bis 1500 Kilogramm. Das ist ungefähr so viel wie ein kleines Auto oder zehn Elefantenbabys.

Farben für den Druck

In einem anderen Teil der Druckerei wurde den Kindern gezeigt, wie Druckplatten für den Zeitungsdruck hergestellt werden und welche Farben für die Zeitung verwendet werden. Das typische Ruhr Nachrichten Cyanblau , Magenta-Rot, Gelb und Schwarz. Auf dem Weg durch die Druckerei schauten die Kinder den Sortierern über die Schulter. Diese ordneten Prospekte in die Zeitungen.

Die Drittklässler der OGS-Jungferntal aus Rahm bedanken sich herzlich bei allen Mitarbeitern für einen informativen Vormittag mit bleibenden Eindrücken in der Druckerei Lensing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.