Manege frei in der Schule

Der Zirkus Sperlich kommt am 17. Juni 2017 wieder an die Eintracht-Grundschule

Von Tom Kirberg, 8b, Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte

Auch am 3. September 2012 war es so weit. Der Zirkus Sperlich, der für die Zeit des Projektes nur noch „Zirkus Holzantino“ genannt wurde, traf wie alle fünf Jahre an der Eintracht-Grundschule ein. Mit ihm kamen nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch ein riesiges Zelt.

Schon einen Tag vor Beginn der Projektwoche wird das große Zirkuszelt auf dem Schulhof aufgebaut. Dabei können alle helfen. Anker müssen in den Boden geschlagen werden, die Zeltplane ausgerollt und zusammengeknotet werden. Die Sitzbänke können sogar schon Erstklässler zusammenbauen. Die Projektwoche beginnt am Montag mit einer Vorstellung der Eltern und Lehrer, um den Schülern und Schülerinnen zu helfen, die richtige Rolle für sich zu finden. Im Anschluss an die Vorstellung muss sich jedes Kind entscheiden, welche Rolle es wählen möchte. Kurze Zeit später sind die Rollen der Schwarzlichtjongleure, Zauberer, Clowns, Seiltänzer, Akrobaten, Trapezartisten und Fakire vergeben. Ebenso auch die Darsteller des Stücks „Der Zauberer von Oz“, das die Vorstellung einrahmt.

Ab jetzt wird fleißig geprobt. Wer möchte es nicht? Anstatt im Matheunterricht Däumchen zu drehen neue Zaubertricks zu erlernen oder anstatt einer neuen Grammatik in Deutsch lernen, wie sich Clowns zu verhalten haben. Es wurde jetzt also von Montag bis Freitag geübt und Freitagnachmittag war es dann so weit. Die erste Vorstellung begann und alle hatten Spaß. Danach folgten noch weitere Vorstellungen am Freitag sowie zwei am Samstag und nach jeder gab es tosenden Applaus. So schnell wie der Zirkus gekommen war, verschwand er am Samstagabend auch wieder. Nicht nur Schüler und Schülerinnen, sondern auch Eltern und Lehrer waren von der vergangenen Woche begeistert. Die Vorfreude ist auch jetzt wieder groß, wenn am 17. Juni diesen Jahres der Zirkus Sperlich wieder an der Eintracht-Grundschule eintrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.