Kein leichtes Spiel

Königsborner „Bulldogs“ siegen gegen die „Crazy Crows“ aus Krefeld

Von Greta Makros, 8b, Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte

Schwerte. Der Sieg der Königsborner „Bulldogs“ des JEC Unna gegen die „Crazy Crows“ des DSC Krefeld war in diesem Spiel nicht so deutlich wie im Hinspiel, das die „Bolldogs“ mit 7:0 gewonnen haben, er war aber nicht unverdient.

Der Eishockey-Frauenclub aus Unna-Königsborn besiegte die Krefelder Eishockeyfrauen in diesem Spiel mit 3:1 (1. Drittel 2:0, 2. Drittel 0:0, 3. Drittel 1:1). Janis Freitag, der Trainer der „Bulldogs“, äußerte sich zu diesem Spiel wie folgt: „Wir waren heute weitestgehend überlegen, aber beide Teams haben es sich gegenseitig richtig schwer gemacht.“

Am Spieltag zuvor hatten die „Bulldogs“, nachdem sie früh in Rückstand geraten waren, die Kölner „Cologne Brownies“ noch knapp mit 3:2 besiegt. Im Spiel gegen Krefeld zeigten sie dann wieder, was sie draufhaben. Bereits in der dritten Spielminute konnte die KJEC-Spielerin Lisa-Marie Kuchnia den ersten Treffer erzielen und ihren Club in Führung bringen. In der letzten Minute des ersten Drittels gelang Lisa-Marie Kuchnis nach einem Zuspiel von Lina Esmee Weiß und Jaqueline Lenz dann der zweite Treffer. Obwohl die „Bulldogs“ zeitweise in Überzahl waren, haben sie im ersten Drittel des Spiels keine Tore mehr „geschossen“.

Das zweite Drittel des Spiels war nicht sehr ereignisreich und es fielen auch keine weiteren Tore. Beide Teams erhielten allerdings einige Strafzeiten.

Im letzten Drittel des Spiels war es dann dreizehn Minuten vor Schluss wieder Lisa Marie Kuchnia, die sich gegen die Krefelder Frauen durchsetzen konnte und das 3:0 erzielte. Bei den Krefelder „Crazy Crows“ reichte es immerhin noch für einen Treffer, den die Spielerin Shirley Jaqueline Merkentrup im letzten Drittel des Spiels schießen konnte.

Kurz danach ertönte die Schlusssirene und die Königsborner „Bulldogs“ konnten mit ihrem 3:1-Sieg gegen die Krefelder „Crazy Crows“ Tabellenplatz 3 der Frauen-Bezirksliga Nordrhein-Westfalen festigen. Am 26. Februar haben die „Bulldogs“ das nächste Auswärtsspiel und treten, hoffentlich mit Erfolg, gegen die „Düsseldorfer EG Damen“ an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.