Eurobike 2016 hatte fast 80.000 Besucher

FahrradProfis und -begeisterte treffen sich auf der größten Bikemesse der Welt in Friedrichshafen

Von Till Lutermann, 8b, Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte

Die Bikemesse Friedrichshafen gilt mit ihrer Funktionalität und Architektur als eines der modernsten Messegelände und globale Leitmesse für das Bike-Business. Stattgefunden hat sie Anfang September 2016 auf dem 85.000 qm großen Friedrichshafener Flughafen. Das Messegelände erstreckt sich über zwölf Hallen und zwei große Multifunktions-Foyers, außerdem zwei Freigelände und etliche Parkplätze. Viel Grün, Holz und Glas bieten hierbei eine natürliche und lichtdurchflutete Atmosphäre. Es präsentierten sich 1.350 Aussteller aus 48 Ländern der Medienwelt, und da sich letztendlich alles um den radbegeisterten Konsumenten dreht, boten die Messemacher 2016 ein paar umfassende Konzeptänderungen.

Kein Wunder, dass rund 34.000 Besucher und 42.000 Fachbesucher aus 106 Nationen zur 25. Jubiläumsauflage der Fahrradmesse erschienen sind, um Trends und bahnbrechende Innovationen der Fahrradbranche zu sehen. „In den letzten Jahrzehnten erlebten wir einen nahezu kontinuierlichen Anstieg unserer Besucherzahlen. Erstmals registrieren wir nun einen Rückgang, primär bei den deutschen Fachbesuchern“, äußert sich Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger.

Zu den diesjährigen Konzeptänderungen zählte eine einmalige Verlängerung der Festival Days auf fünf Tage, von denen drei für das Fachpublikum geöffnet waren; für Besucher bot die Eurobike am Wochenende ein volles Programm. Hierzu gehörte die Neueinführung der sogenannten Demo Area, einer Testzone für die rund 3000 von der Messe bereitgestellten Fahrrädern.

Außerdem waren Stuntshows mit berühmten Mountainbikern, Wettkämpfe und letztendlich Musikaufführungen auf der dafür bereitgestellten Bühne Teil des Programms.

Die Eurobike 2016 wird mit zwei Festival-Days einmalig bleiben. 2017 wird wie in den Vorjahren wieder nur ein Festival-Day stattfinden und 2018 werden die Pforten der Eurobike für Besucher gänzlich geschlossen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.