Dahlhausen unter Dampf

Beim Dampftag in Bochum-Dahlhausen schnaubten die Stahlrösser.

Von Joel Leininger, 8b, Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte

Das Eisenbahnmuseum ist einen Besuch wert. Foto: Joel Leininger

Bochum. Im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen waren zum Dampftag am 13. April 2014 alle museumseigenen Dampf- und Dieselloks ausgestellt. Die Dampfloks standen aufgereiht vor dem Ringlokschuppen. Am Nachmittag wurden sie einzeln auf der Drehscheibe präsentiert. Auf dem ganzen Gelände waren Waggons und Eisenbahnfahrzeuge zur Ansicht verteilt.

Es gab die Möglichkeit, im Führerstand der Gastdampflok 38 3199 aus dem Eisenbahnmuseum Heilbronn mitzufahren. Diese wurde am Nachmittag mit der museumseigenen Dampflok 38 2267, die vorher gemeinsam mit einer Diesellok den Pendelzug zum Bochumer Bahnhof zog, ausgetauscht. In einer großen Halle hinter dem Ringlokschuppen war ein Modellbahnflohmarkt aufgebaut. Dort konnten Modellbahnfreunde jedes Alters Modellbahnen und Zubehör erstehen. Mit einer Feldbahn konnten die Besucher Runden auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums drehen. Körperliche Betätigung gab es für die Gäste bei einer Draisinenfahrt, bei der sie diese selbst antrieben. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Durch die zahlreichen Besucher hatten sich die Mühen der Veranstalter gelohnt, und sie planen schon den nächsten Dampftag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.