Vegetarismus

Heutzutage gibt es viele Menschen, die sich vegetarisch ernähren. dabei gibt es Nachteile und Vorteile.

Lünen. Es gibt zwei Arten von Vegetariern, einmal den Ovo-Lacto-Vegetarier, welcher kein Fleisch und keinen Fisch isst, jedoch Eier und Milchprodukte zu sich nimmt. Dann gibt es noch den Lacto-Vegetarier, welcher kein Fleisch, keinen Fisch und keine Eier isst.

Ein Vorteil bei der vegetarischen Ernährung ist, dass es ein geringes Risiko gibt für viele Krankheiten, unter anderem Herzerkrankungen. Ein Vorteil ist auch, dass man dadurch auch abnehmen kann, aber es nicht immer so wichtig ist, denn es gibt Vegetarier, die sich aus verschiedenen Gründen vegetarisch ernähren, unter anderem, weil sie die Tiere schützen wollen oder aus gesundheitlichen Gründen. Es gibt auch viele Ersatzprodukte für Fleisch, zum Beispiel Sojaprodukte. Es gibt natürlich auch Nachteile, denn man muss sich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren und die Gefahr von Lebensmittelallergien steigt, denn ein Großteil wird naturbelassen verzehrt. Es fehlen dem Körper auch viele Stoffe wie zum Beispiel Eisen, Jod, Vitamin B12 und Kalzium. Deswegen ist auf eine geeignete Ernährung zu achten. Jeder sollte selber entscheiden, was das Beste für ihn ist und wie er sich ernähren möchte, dieser Artikel soll nur die Vorteile und Nachteile erkennbar machen.

Von Mia Fiebig, Kl. 8d, Gymnasium Altlünen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.