Kreative Tode und schwarzer Humor

Unterhaltsames Buch zum Schmunzeln

Von Chiara Jagusch (13), Goethe-Gymnasium

Cober: cbj-Verlag

DORTMUND: In dem Roman „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer geht es um ein Mädchen namens Emi, das in der neuen Stadt Hamburg anfangs nicht zurechtkommt und sich nach Heidelberg zurückwünscht, wo auch ihre beste Freundin Charlie wohnt.


Doch nach ein paar Wochen schließt sie Freundschaft mit einem lebenslustigen Menschen namens Toni und lässt sich auf eine gefährliche Wette mit ihrem Rivalen Erik ein.

Am Ende entwickelt sich alles ganz anders, als es sich Emi je erträumt hätte.

Ich finde das Buch sehr spannend und kann es nur weiterempfehlen. Schon das Cover ist originell und gut gestaltet und regt in meinen Augen zum Lesen an. Zwischendurch hätten mehr lustigere Szenen sein können, aber die Geschichte mit den kreativen Toden und dem schwarzen Humor lässt einen schon schmunzeln.

Es ist ein unterhaltsames Jugendbuch mit interessanten Charakteren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.