Loopings sorgen für Adrenalin

Jede Attraktion im Phantasialand hat etwas abenteuerliches an sich

Lünen. „Egal ob es kalt oder warm ist, im Phantasialand macht es immer Spaß“, sagt ein 16-jähriges Mädchen, das mit seinen Freunden gekommen ist. Wir besuchen das Phantasialand im Winter. Es gibt für jeden etwas. Für Kinder, für Jugendliche und auch für Erwachsene. Da die Achterbahnschlange sehr voll ist, sieht man, dass die Achterbahnen von den Jugendlichen am meisten geliebt werden, mehr noch als andere Attraktionen. „Wir brauchen diesen Adrenalinkick“, beantwortet eine Mädchentruppe meine Frage, warum sie die Achterbahn besuchen. Manche sind eher mutig und trauen sich alles zu und manche sind eher nicht so der Typ „Adrenalin im Bauch“.

Foto: Gülderen Günes

Foto: Gülderen Günes

Die beste Attraktion ist der „Freie Fall“. Es ist ein großer Turm mit einer Höhe von 65 Metern und der Geschwindigkeit von etwa 72 Stundenkilometern. Die meisten finden die Fahrtzeit zu kurz, doch sie wollen trotz allem auf das Gerät. Die Achterbahn „Taron“, die in diesem Jahr offiziell eröffnet wurde, ist laut den Aussagen der Jugendlichen die aufregendste und schnellste Achterbahn hier im Phantasialand. Es ist eine Stahlachterbahn, sie fährt bis zu 117 Stundenkilometer und ist 30 Meter hoch. „Diese Achterbahn hat mich sehr positiv überrascht. Das Krasse an der Achterbahn ist, dass sie schon von Anfang an Gas gibt und in Sekundenschnelle 116 Stundenkilometer erreicht“, sagt mein Bruder.

Foto: Gülderen Günes

Foto: Gülderen Günes

Noch eine der besten Achterbahnen ist die „Black Mamba“. Sie fährt bis zu 80 Stundenkilometer, ist 26 Meter hoch und hat eine Länge von etwa 768 Metern. Die Achterbahn gibt dem Fahrer noch einen extra Adrenalinschub durch die vielen Loopings. Jede Attraktion hat etwas Abenteuerliches an sich. „Es war ein sehr aufregender Tag“, sagt ein Mädchen, kurz bevor das Phantasialand für heute geschlossen wird.

Von Gülderen Günes, Christian Wyes, Klasse 8d, Gymnasium Altlünen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.